Ein Motivations-Coaching motiviert und stärkt

Motivation ist das Salz in der Suppe, wenn es um Lernen, langfristige erfolgreiche Veränderungen, um Motivation, Zielerreichung und Zufriedenheit geht. Motivation bezeichnet unsere inneren Beweggründe, die uns treiben und bewegen (lat. movere = bewegen) und ist die Antwort darauf, warum wir uns so und nicht anders verhalten. Ein motivierter Zustand geht mit Antrieb, Lust und Tatendrang einher. Er ist stärkend und an der Erreichung von Zielen maßgeblich beteiligt. Weil das Belohnungshormon Dopamin, im Volksmund auch Glückshormon genannt, ausgeschüttet wird!

Wer seine Motivationsquellen nutzt,

  • segelt mit dem Wind anstatt dagegen

  • nutzt seine Handlungsenergie

  • ist mit seiner Arbeit im Flow

  • verbraucht wenig Energie

  • aktiviert positive Emotionen

  • stärkt sein Selbstwertgefühl

Wer gegen seine Motivatoren lebt,

  • verbraucht mehr Energie

  • ist eher demotiviert

  • erlebt Antriebsschwäche

  • fühlt sich eher frustriert

  • genießt wenig Freude

  • schwächt sein Selbstvertrauen

95 Prozent meiner Klienten profitieren von einem Motivations-Coaching und geben den Nutzen wie folgt an:

:: Mehr Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein.

:: Sie sind zufriedener, ausgeglichener und kraftvoller.

:: Sie haben mehr Lebensenergie, genießen mehr Freude und Glück.

Motivatoren finden mit der Motivations- und Persönlichkeitsanalyse Reiss-Profile®

Der amerikanische Psychologe Steven Reiss hat sich Ende der 70er Jahre die Frage gestellt, was Menschen wirklich glücklich macht. Nach langjährigen Forschungen haben sich schließlich 16 Lebensmotive herausgeschält, die nach Steven Reiss das menschliche Handeln bestimmen. Mit dem Test ermitteln wir gemeinsam Ihre persönlichen Ausprägungen dieser Lebensmotive.

Was motiviert Sie? Die 16 Lebensmotive im Überblick:

Macht: Führung, Verantwortung, Karriere? Unabhängigkeit: Teamorientierung oder Freiheit? Neugier: theoretische Überlegungen oder praktisches Umsetzen? Anerkennung: Lob oder Kritik? Ordnung: Flexibles oder planvolles Vorgehen? Sparen. Sammeln. Ehre: Prinzipientreue oder ziel- und zweckorientiertes Vorgehen: Beziehungen: Spaß mit Menschen oder mehr Introvertiertheit? Idealismus: Gerechtigkeit für die ganze Welt oder für Ihren Bereich. Schönheit. Familie: Fürsorglichkeit oder eher partnerschaftliches Miteinander. Status. Rache, Wettkampf: Harmonie oder Vergleich und Wettkampf mit anderen? Essen, Körperliche Aktivität. Emotionale Ruhe: Herausforderungen oder emotionale Stabilität.

Nach dem Test, der alle 16 Lebensmotive erfragt, wird deutlich, wo Ihr natürliches Motivationspotential liegt - also wo Sie mit Leichtigkeit hinstreben.

Mögliche Anwendungsfelder, in denen der Einsatz einer „Reiss-Profile®“-Analyse sinnvoll ist:

Je nach Anliegen, Klientenwunsch und Klientenpräferenz eignen sich unterschiedliche Methoden, um das Coaching-Ziel zu erreichen. Ich wende allgemein übergeordnet Coachingmethoden wie: Systemisches Coaching, Neurolinguistisches Programmieren, wing-wave®-Coaching, Methoden aus der Transaktionsanalyse, der Gestalttherapie, der Aufstellungsarbeit, der Teilearbeit, dem Einsatz der Motivations- & Persönlichkeitsanalyse „Reiss Profile“ und des Schema-Coachings.

  • Berufliche Orientierung, Karriere-Coaching: Was motiviert Sie beruflich?

  • Persönlichkeitsentwicklung: Lernen Sie sich und Ihre Motivationsstruktur kennen.

  • Führung - Projektleitung: Lernen Sie Ihren Führungsstil kennen. Definieren Sie, welcher Projektleitertyp Sie sind?

  • Partnerschaften: Was brauchen Sie in der Beziehung, um glücklich zu sein?

  • Berufliche und private Überforderungsfaktoren eruieren

  • Berufliches Entscheidungs-Coaching: Familienleben oder Karriere?

Ziele finden

Wenn der Alltag scheinbar keine Herausforderung mehr bereit hält, ist es vielleicht an der Zeit, sich zu überlegen: Was möchte ich wirklich? Welche Ziele sind für mich attraktiv?

Das Herausarbeiten von attraktiven Zielen sowie deren Visualisierung erhöhen die Eigen-Motivation und bauen mentale Stärken auf. Gleichzeitig sind positive Ziele mit der Ausschüttung des Hormons Dopamin verbunden. Denn auch die Vorfreude auf ein Ereignis schüttet bereits Dopamin aus.

  • Stärken stärken

    Stärken stärken ist so viel sinnvoller als an seinen Schwächen zu arbeiten. Je besser Sie sich auf Ihre Stärken konzentrieren, umso mehr können Sie Ihr ganzes Potenzial anzapfen, ausbauen und leben. Dies stärkt nicht nur das Selbstvertrauen, sondern bringt Sie auch in einen Flowzustand.

  • Ressourcen aktivieren

    Jeder Mensch verfügt über viele natürlichen Ressourcen wie z. B. Mut, Durchhaltevermögen oder z. B. Neugier. Erfahren und erleben Sie Ihre natürlichen Ressourcen, stärken Sie Ihr mentales Konzept. Finden Sie Ihren "Schlüssel", um gestärkt den Alltag zu meistern und er Zukunft entgegen zu gehen.

  • Die Zukunft motivierend und attraktiv gestalten

    Ziele lenken unsere Wahrnehmung, Sie bündeln unsere Energie in eine Richtung. Je sinnlich-konkreter Ziele erarbeitet werden, visualisiert und via Mentaltraining durchlebt werden, umso attraktiver und motivierender sind sie für uns.

Mentaltraining & Selbsthypnose

Unterstützung bei Veränderungswünschen

Jede Reaktion zieht eine synaptische Verschaltung der betreffenden Neuronen nach sich. Wir Menschen lieben routiniertes Handeln. Denn Routine gibt uns Sicherheit im Handeln und spart Energie. Jede neue Verhaltensweise löst erst einmal Unsicherheit aus – bei manchen sogar Angst. Durch Mentaltraining können wir uns im Vorfeld auf Situationen vorbereiten.

Wenn wir etwas verändern möchten, müssen wir der alten Verhaltensweise eine neue gegenüberstellen bzw. neue neuronale Verschaltungen entstehen lassen.

  • Diese müssen emotional stark sein,

  • eine hohe Intensität im Erleben haben,

  • attraktiv sein.

Damit die neue neuronale Verknüpfung, das neue Verhalten stabil wird, ist jedoch eines nötig: Wiederholung, Wiederholung, Wiederholung! Damit aus einer kleinen Spur eine Autobahn wird. Denn je öfter wir eine bestimmte Aktion wiederholen, desto mehr entsprechende Neuronen verbinden sich und desto selbstständiger läuft die Aktion schließlich ab.

Gedanken steuern Emotionen. Emotionen steuern Verhalten.

Wir sind, was wir denken! Menschen denken am Tag 20.000 bis 60.000 Gedanken. Sind diese Gedanken positiv oder negativ? Führen sie zum gewünschten Erfolg oder blockieren sie. Menschliche Handlungen gehen immer mit mentalen Prozessen einher und mentale Prozesse können zum Erfolg geführt werden. Hier setzt Mentaltraining an.

Im Mentaltraining arbeiten wir mit positiven Bildern, Affirmationen & Ressourcen und verankern diese in die Zukunft.

Via Mentaltraining können Sie die Zukunft in Ihrem besten Sinne visualisieren. Das ist keine Magie, sondern Wissenschaft. Denn auch intensiv Vorgestelltes verankert sich im Gehirn. Sportler, Astronauten, Mediziner und z. B. auch Redner bereiten sich via Mentaltraining auf Ihre Leistungen vor. Dadurch werden die Ziele machbarer und attraktiver. Die Selbstwirksamkeit wird aktiviert – damit steigt auch das Selbstvertrauen.

Ich setze Mentaltraining und Selbsthypnose ein für:

  • Reden und Präsentationen

  • Prüfungsvorbereitung

  • Bewerbungsgespräch oder Mitarbeitergespräch

  • Motivation für sportliche Aktivitäten – z. B. Vorbereitung auf einen Marathon

  • Verhaltensveränderungen

  • Umgang mit schwierigen Situationen

© 2019 - SYLVIA GRASS - IMPRESSUM - DATENSCHUTZ

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.