Lust auf neue Ideen? So erweckst du den Visionär in dir!

Du möchtest deinem Alltag mehr Pepp verleihen? Deine Zukunft attraktiv gestalten? Oder aus dem gedanklichen routinierten Hamsterrad ausbrechen und neue inspirierende Wege bahnen? Dann kreiere die Woche einfach mal anders. Versetze dich in der Woche hier und da mal in einen kreativen Zustand, der, wie Walt Disney schon wusste, nur Raum braucht, um sich entfalten zu können.

Oder wie Nietzsche sagt: Gedanken kommen, wann sie wollen, nicht, wann du willst. Soll heißen, verlangsame deinen Alltag und nimm dir die Muße, einfach mal Gedanken kommen und gehen zu lassen. Vielleicht ist ja ein Gedanke dabei, der sich lohnt, weitergesponnen zu werden.

Zutaten, die du für die kreative Woche brauchst:

1) Eine Fragestellung, die du die ganze Woche mit dir mitnimmst. Dazu einige Beispiele:

  • „Wie kann ich meine Kunden glücklicher und zufriedener machen?“

  • „Was kann ich tun, um zufriedener im Job zu werden?“

  • „Wie kann ich einen meiner Träume in diesem Jahr verwirklichen?“

  • „Wie kann ich meinen Sommerurlaub attraktiv gestalten?“

Und 2) ein kleines Kreativ-Buch,

in dem du deine Ideen zu deiner Fragestellung notierst.

Am Ende der Woche kannst du dann auf deine Ideen zurückgreifen und die besten durchplanen und auf ihre Machbarkeit prüfen.

Tipp Nr. 1: Gönne dir täglich 20 Minuten zum Tagträumen
Nimm dir den Raum zum Träumen und schiebe deine Alltagsgedanken und kleine Sorgen einfach mal beiseite. Setze dich in deinen Lieblingssessel und mache es dir gemütlich. Vielleicht mit einem heißen Getränk deiner Wahl und lege, wenn du magst, eine Musik auf, die dich in den entspannten Zustand des Träumens versetzt.

Tipp Nr. 2: So lädst du den Visionär in dir ein
Erinnere dich dann an eine Situation, in der du schon einmal eine geniale Idee gehabt hast. Eine Idee, die dir etwas gebracht oder gar dein Leben in eine andere Richtung gelenkt hat, wo du sozusagen deine Komfortzone für etwas Besseres verlassen hast. Erinnere dich nun an die Situation, in der du die Idee gesponnen hast und fühle nun die gleiche Körperhaltung und den gleichen mentalen Zustand. Stelle dann dem Visionär in dir die Fragen, zu der du Ideen möchtest und lasse die Ideen sprudeln.

Tipp Nr. 3: Erstelle eine attraktive Zielcollage
Gemäß dem Motto „jedes starke Bild wird Wirklichkeit“ wissen wir heute auch aus der Gehirnforschung, dass unser Unbewusstes dahin strebt, wo es gute Emotionen erwartet. Also: Nimm deine Fragestellung und visualisiere dir den gewünschten Endzustand, wobei du dir diesen ganz attraktiv ausmalst. Mental mit allen Sinnen und auch real: klebe Bilder, die dem Zustand ähneln als Zielcollage zusammen.

Tipp Nr. 4: Frage andere visionäre Freude nach ihren Ideen
Was raten dir visionäre Freunde? Welche Ideen haben sie zu deiner Fragestellung? Halte so deine Fragestellung die ganze Woche am Köcheln.

Kreativität ist ein Zustand, der jederzeit erweckt werden kann. Häufig nehmen wir uns aber nicht die Zeit dazu und laufen nur mit dem Alltag mit. Gönne dir mal eine kreative Woche mit frischen Ideen, die dein Leben inspirieren und bereichern.

Wenn du Lust hast, die Kunst des kreativen Zustandsmanagements näher kennenzulernen, dann ist vielleicht die Ausbildung NLP-Practitioner im Beruf ein Tipp für dich.

Ich wünsche dir eine kreative Woche mit vielen inspirierenden Ideen.

© 2019 - SYLVIA GRASS - IMPRESSUM - DATENSCHUTZ

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.